« zurück zur Liste

Düsseldorf ist eine Stadt voll praller Lebensfreude - und die Rikschafahrer, die das Gourmetfestival ständig umfahren, vermitteln karibisches Flair
Petra Linzner
Wenn die Gourmetmesse zu Ende geht, erwartet Regiowelt-Mitglieder in Düsseldorf ein spannendes Abend-Programm

Tagsüber werden Erfolge geschrieben – und am Abend ist Zeit für gemeinsamen Austausch

 

In der regiowelt ist der gemeinsame Austausch sehr wichtig. Aus diesem Grunde freuen sich die regiowelt-Mitglieder nicht nur auf den Erfolg in Düsseldorf, sondern auch auf das Treffen und Zusammensein mit liebgewonnen Kollegen und Kolleginnen. Man schätzt sich, unterstützt sich und längst haben sich im Laufe der Jahre tiefe Freundschaften gebildet.  Der gemeinsame Austausch macht aber nicht nur große Freude, sondern er hat auch einen wichtigen Sinn. Denn oft sind es Kleinigkeiten, die einmal im Gespräch entdeckt, große Erfolge mit sich bringen. Düsseldorf ist eine wundervolle Stadt um den gemeinsamen Austausch zu pflegen und auch am Abend richtig viel Spaß miteinander zu haben. Kennen Sie schon die „längste Theke der Welt“? Spätestens seit die Toten Hosen die Kneipenlandschaft Düsseldorfs in ihrem „Altbierlied“ besungen haben, ist die  „längste Theke der Welt“ weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Sie steht für über 260 Kneipen, Restaurants und Bars, die sich in den Straßen der Altstadt aneinanderreihen. Dazu kommt der Flair einer historisch gewachsenen Stadt, gefüllt mit praller Lebensfreude, die schon tagsüber teilweise karibisch anmutet – zu mindestens, wenn man sich von den „Düsseldorfer Rikschafahrern“, die das Gourmetfestival stetig umfahren,  zu einer kleinen Rundfahrt verlocken lässt.

 

Sternstunden: Gemeinsamer Austausch und viel Spaß am Abend!

 

Im letzten Jahr haben sich schon verschiedene regiowelt-Mitglieder am Abend getroffen, das Nachtleben von Düsseldorf erforscht und begeistert darüber berichtet. In diesem Jahr können wir alle von Erfahrungen profitieren. So waren beispielsweise die regiowelt-Kollegen Frank Baur und Stefan Roll schon zweimal in Düsseldorf und kennen die Stadt ziemlich gut. Wer also am Abend noch Lust auf gemeinsames Erleben hat, sollte sich einfach bei der regiowelt-Redaktion melden – denn wann und wo, wird sich kurzfristig auf dem Gourmetfestival entscheiden. Ganz im Stil von regiowelt, zwanglos und individuell auf die Wünsche der Mitglieder abgestimmt.



Rezept-Tipp
Reise & Wellness
Klatsch & Tratsch
Ja, ich will mehr wissen über das bewährte regiowelt-Erfolgskonzept
Info anfordern