« zurück zur Liste

In der regiowelt werden christliche Werte wie Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe großgeschrieben
Petra Linzner
Die Wallfahrt nach Maria Buchen gehört zu den schönsten und ältesten Schiffswallfahrten in Franken – und wird 2013 komplett vom Bayerischen Fernsehen begleitet

Für Freunde und Mitglieder von Regiowelt ist die Schiffswallfahrt kostenlos

 

Aktuell erreichte regiowelt von Wallfahrt-Organisator Karl-Gustav Papst die Nachricht, dass unsere Schiffswallfahrt  nach Maria Buchen am 14. Juli 2013 komplett vom Bayerischen Fernsehen begleitet wird und dass es eine sehr aufwändige Fernseh-Übertragung geben wird. Warum diese große mediale Aufmerksamkeit? Sie erklärt sich in der Tatsache, dass die Wallfahrt nach Maria Buchen – mit ihrer 358jährigen Tradition - zu den schönsten und ältesten Schiffswallfahrten in Franken gehört. Was macht den großen Reiz dieser Wallfahrt aus? Warum nehmen so viele Menschen seit langen Jahren an dieser Wallfahrt teil? Dies sind Fragen, die interessieren und bewegen – denn immer mehr Wallfahrer nutzen die Wallfahrt nach Maria Buchen um in sich zu gehen, um zu Danken und um zu „Entschleunigen“.

 

Einmal danken, statt zu bitten

 

Durch das aktive Miterleben der Wallfahrt, halten wir uns im Herzen, dass unser Leben eine Reise ist, und dass wir ständig unterwegs sind. In der regiowelt sind christliche Werte wie Höflichkeit, Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft von großer Bedeutung – denn sie sind der Grundstein des Erfolges der regiowelt-Gemeinschaft. Wie selbstverständlich in der regiowelt Nächstenliebe praktiziert wird, zeigt sich zum Beispiel beim Betrachten des Titelfotos. Hier hilft regiowelt-Metzger Andreas Krämer den WILLII-AG Senior Consultant i. R., Dr. Albert Reifferscheid beim Einstieg auf das Wallfahrt-Schiff. Der große Mann der Wirtschaft erlitt vor etwa drei Jahren einen Schlaganfall mit Lähmungsfolgen und ist seit daher auf den Rollstuhl angewiesen. Trotzdem nahm er die Mühe auf sich und reiste von Neuwied nach Langenprozelten um an der Wallfahrt teilzunehmen. Er kam auch, weil er wusste, dass es für die hilfsbereiten regiowelt-Metzger eine Selbstverständlichkeit ist, ihn auf der Wallfahrt bestmöglich zu unterstützen. So schlägt das Herz der regiowelt: Warm, sozial und mit großer Leidenschaft für Menschen mit „Biss“ und Courage. Während immer mehr Unternehmen aufgrund von knallhartem Preisdumping innerlich „verkalten“ – stärkt regiowelt mit seinem Zukunftsmodell die Betriebe, die Regionen und sichert Arbeitsplätze. Für regiowelt geht Erfolg stets mit Menschlichkeit konform. Gäste der regiowelt erwartet bei der Wallfahrt ein unvergesslicher Tag. Wer regiowelt kennt, der weiß, dass die Events, Treffen und Veranstaltungen der MHG immer im Herzen bleiben. Denn das gemeinsame Erleben ist stets mit dem Aspekt von Freundschaft, Respekt und Achtung verbunden. Regiowelt sieht es ähnlich wie der bekannte französische Literat Guy de Maupassant, der die Quintessenz unseres Seins mit einen wunderschönen Zitat beschreibt: „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen“. Und auf der Wallfahrt sind wieder viele spannende und unvergessliche Begegnungen zu erwarten.

 

Regiowelt-Wallfahrer begleitet der Segen des Papstes

 

Denn die Wallfahrtfahne – die für jedes einzelne regiowelt-Mitglied steht, wurde am 13. Juni 2013 im Rahmen einer feierlichen Audienz von Papst Benedikt XVI gesegnet. Dabei war die Audienz beim Heiligen Vater der Schlusspunkt, der vielen aufwändigen Vorbereitungen, die regiowelt für seine Wallfahrt-Gäste traf. Die Fotos erinnern an dieses unvergessliche Erlebnis.

 

 



Rezept-Tipp
Reise & Wellness
Klatsch & Tratsch
Ja, ich will mehr wissen über das bewährte regiowelt-Erfolgskonzept
Info anfordern